Login
:
:
Passwort vergessen?
Jetzt Mitglied werden!

podio.com
01.12.2017

Landesvorstand der Wirtschaftsjunioren Hessen neu gewählt: Moritz Bartling neuer Landesvorsitzender, Alexander Starke im Vorstand

Herzlichen Glückwunsch an unserer beiden Kasseler Junioren Moritz Bartling und Alexander Starke zur Wahl in den Landesvorstand 2018!


Die Wirtschaftsjunioren Hessen haben einen neuen Landesvorstand gewählt. Moritz Bartling aus Kassel (Geschäftsführender Gesellschafter teamnext GmbH & Co. KG) wird neuer Landesvorsitzender.

Das Team wird ergänzt durch Jennifer Gehrke (Rechtsanwältin), Dr. Gaston Michel (Partner und Portfolio Manager bei der Source for Alpha AG), Ömer Özbekler (Geschäftsführer BCO GmbH, Bildungscampus Özbekler), Dr.Katja Riedel (Programm-Managerin in Forschung und Entwicklung) und Alexander Starke (Geschäftsführender Gesellschafter Starke + Reichert GmbH & Co.KG).

Das neue Team wird sich 2018 zudem vermehrt mit den Themen Digitalisierung und Innovation auseinandersetzen. Daher passte es gut, dass die Wirtschaftsjunioren Hessen zu Gast bei Viessmann waren. Albrecht von Truchseß, Leiter der Unternehmenskommunikation, führte in seinen Begrüßungsworten aus, dass die Einführung der Digitalisierung in ein Familienunternehmen, welches es seit rund 100 Jahren gibt, immer mit einem Kulturwandel verbunden ist, in den alle Mitarbeiter mit einbezogen werden müssen, damit er gelingt.

Fabian Stern, Head of Innovation Management, führte dies in seinem anschließenden Vortrag weiter aus. Die anwesenden Wirtschaftsjunioren aus elf hessischen Kreisen waren beeindruckt, wie Viessmann den Wandel vom Anbieter von Hardware hin zum Anbieter von Energielösungen vollzieht. Der Austausch mit Start?Ups ist dabei ein wichtiges Puzzleteil und läuft unter anderem über den so genannten Innovation Boiler (www.innovationboiler.com). Aber auch auf das interne Knowhow wird gesetzt. Im Kreativ Kollektiv zum Beispiel können alle Mitarbeiter des Unternehmens gleichberechtigt ihre Ideen für neue Lösungen einstellen und die der anderen kommentieren. In einem fünfstufigen Prozess werden dann diejenigen Ideen herausgefiltert, die tatsächlich erfolgsversprechend sind und umgesetzt werden können. Am Gewinn werden die Mitarbeiter dann selbstverständlich beteiligt.

Die Wirtschaftsjunioren und vor allem auch die neugewählten Landesvorstände konnten sich viele Impulse für die Arbeit im nächsten Jahr mitnehmen.

 
Zurück